| IT | | EN |
| IT | | EN |

Berggastronomie Konzepte - DIE NOMINIERTEN

Flour in Alpi – die neue Alpenmehlvitrine

Firma: Flour in Alpi – Enrico Ceria – Politecnico di Milano

„Made in Flour“ kann auf seine vier ganz besonderen Alpenmehle stolz sein: Das Biella-Polenta-Mehl, das mit dem Maismehl „Pignoletto Rosso“ hergestellt wird, eine heimische Mehlsorte, die in Vergessenheit geraten war; das steingemahlene Morgex-Vollkornmehl, ein von den Feldern des Aosta-Tals stammendes Bio-Mehl; das aus den Tälern von Treviso  stammende Kastanienmehl IGP aus Monfenera und schließlich das Roggenmehl aus Valcamonica, eine alte Getreidesorte, die in dieser Gegend seit der Bronzezeit angebaut wird. Die vier Verpackungen heben sich von der Konkurrenz ab und haben mehrere Wettbewerbsvorteile: eine Skala, mit der man die verbleibende Produktmenge sehen kann, und die Oberflächen bleiben dank des Ausgießers sauber. Das ausgewählte Material ist „Tetra Pack“, nachhaltig und für Mehl bestens geeignet, insbesondere das „Tetra Brik Aseptic 1000“, das Funktionalität und Nachhaltigkeit gewährleistet, da der Verschluss rigoros biobasiert und der Produktionsprozess ökologisch ist. „Made in Flour“ ist kann auf seine vier ganz besonderen Alpenmehle stolz sein.

ocsalp.it