| IT | | EN |
| IT | | EN |

© Stefano Zardini

Nachhaltiger Tourismus - Ausgabe 2020

Wirtschaft, Umwelt, Kultur

Das sind die neuen Werte, die die Bergwelt definieren.
Eine Art von Fremdenverkehr, der sowohl den Anforderungen der Touristen als auch der Orte, an denen sie sich aufhalten, zufriedenstellt und gleichzeitig die Chancen für die Zukunft sichern und verbessern.

Das Auswahlverfahren

Jede Kategorie wurde einem Team hochrangiger Experten anvertraut, das eine Liste der interessantesten Projekte der italienischen und internationalen Szene aufgesetzt hat.

Die Kandidaten der Kategorie "Bergtourismus und Nachhaltigkeit" wurden nominiert von:

Daniela Berta, Museo Nazionale della Montagna di Torino
Maria Corbi, La Stampa
Sebastiano Veneri, Legambiente

Die Bewertung

Mit der Ermittlung der Gewinner jeder Kategorie wurden vier Jurys beauftragt, jeweils eine pro Kategorie. Diese Jurys setzten sich aus Universitätsstudenten und Doktoranden der verschiedenen Fachgebiete zusammen, die jeweils unter Oberaufsicht eines Referenz-Professors die ausgewählten Projekte bewertet haben.

Die Studenten von UNIMONT, koordiniert von Frau Professor Anna Giorgi, Direktorin des Departements für angewandte Studien zur nachhaltigen Bewirtschaftung und zum Schutz der Berge der Università degli Studi in Mailand wurden mit der Bewertung der Projekte für die Kategorie "Bergtourismus und Nachhaltigkeit" beauftragt.

Die Auszeichnungen

Am 5. Februar 2020, in Mailand im Spazio Enel wurden die ersten drei Gewinner jeder Kategorie bekannt gegeben und prämiert.
Ihre Projekte wurden im Ausstellungspol Lagazuoi Expo Dolomiti während der Skisaison 2020 in einer ihnen gewidmeten Sonderausstellung in 2.778 Metern Höhe präsentiert.