| IT | | EN |
| IT | | EN |

Nachhaltiger Tourismus - DIE NOMINIERTEN

WALL IN ART

Firma: Distretto Culturale di Valle Camonica

Das Projekt Wall in Art entstand aus der Intuition und dem Willen des Kulturviertels Valle Camonica und Ozmo, einer der angesehensten Vertreter der italienischen Graffiti-Kunst.

Angestrebt wird die Realisierung von Wanderwegen im Tal, die zwei Kunstformen miteinander verbinden, welche zeitlich sehr weit voneinander entfernt sind aber beide darauf abzielen, auf öffentlichem Raum das Leben in seinem täglichen Ablauf zu erzählen. Die Zielsetzungen der Institutionen sind die Einbeziehung der örtlichen Gemeinschaften, die künstlerische Belebung der Gebiete durch eine innovative Zeichensprache und die Schaffung eines weit verbreiteten Parks öffentlicher Kunst, der den Willen des Tals der Felsgravierungen bezeugt, sich als Ort der zeitgenössischen "Zeichen" zu behaupten.

Die archäologische Stätte, die die ältesten Spuren der visuellen Kommunikation des Menschen verwahrt, ist die erste in Italien, die von der UNESCO als Weltkulturerbe der Menschheit anerkannt wurde.

wallinart.it