| IT | | EN |
| IT | | EN |

10/03/2021

Gewagt, originell, ungewöhnlich: die drei Gewinner der Lagazuoi WIMA2021

Die mit den Lagazuoi Winning Ideas Mountain Awards 2021 ausgezeichneten Tourismusprojekte

Einen Theatersaal in 2600 Metern Höhe betreten, um ein Konzert zu hören und entdecken, dass dort alles aus Eis besteht; ein Bergdorf erkunden, das in ein Museum verwandelt wurde; durch ein zeitloses Tal zwischen antiken Felszeichnungen und zeitgenössischen Streetart-Graffitis spazieren. Das sind die Siegerprojekte der Kategorie Innovativer und nachhaltiger Bergtourismus des vom in 2.778 Metern Höhe zwischen Cortina und dem Gadertal gelegenen Ausstellungszentrums Lagazuoi EXPO Dolomiti ersonnenen Preises.

Die zweite Ausgabe der Lagazuoi Winning Ideas Mountain Awards hat den Fokus auf Talente, Innovation und grünen Tourismus in Verbindung mit der Bergwelt und Nachhaltigkeit gesetzt. Das Leitmotiv der drei Siegerprojekte dieser Kategorie ist der künstlerische Ausdruck, der eine Art Brücke zwischen verschiedenen Realitäten bildet und so neue Möglichkeiten schafft.

Die Preisverleihungszeremonie und die Ausstellung der Siegerprojekte werden im Kulturpol Lagazuoi EXPO Dolomiti stattfinden, sobald es wieder möglich sein wird, Veranstaltungen in Anwesenheit von Publikum abzuhalten.

Cortina d’Ampezzo, 10. März 2021_Nach Sonnenuntergang auf den Berg gehen, einen Konzertsaal in einem Iglu betreten, ein Orchester hören, das auf einer schillernden und funkelnden Bühne Eisinstrumente spielt: Ein unvergessliches Erlebnis für das Publikum von Ice Music, der absolute Gewinner der Kategorie Innovativer und nachhaltiger Bergtourismus der Lagazuoi Winning Ideas Mountain Awards 2021.

Die zweite Ausgabe dieses Preises, ein gehaltvolles kuratorisches Projekt von Lagazuoi EXPO Dolomiti, kürt auch zwei weitere Projekte des Wandels, die jeweils den zweiten und den dritten Platz belegen: Illegio, ein Dorf in den Karnischen Alpen, das jedes Jahr eine Kunstausstellung von internationaler Bedeutung mit Werken aus ganz Europa organisiert, und Wall in Art im Tal Val Camonica, ein weit verbreiteter Park öffentlicher Kunst, wo der Writer Ozmo, gemeinsam mit anderen jungen Künstlern, mit der prähistorischen Vergangenheit des Tals der Felsgravierungen einen Dialog führt. Die Gewinner wurden von einer Top-Jury ausgewählt: Studenten der Università di Bergamo (Master-Abschlusskurs in Planning and Management of Tourism Systems) unter der Leitung des Dozenten Andrea Macchiavelli.

Einige der teilnehmenden Projekte wurden von hoch qualifizierten Profis und Experten ausgewählt: Luigi Felicetti, Journalist und TV-Moderator bei Rai, Autor von Geo, Massimiliano Ossini, Journalist, ehemals Moderator von Linea Verde, Schriftsteller, Mia Pizzi, Journalistin und Design-Expertin.

Diese Projekte werden zusammen mit den Gewinnern der anderen drei Wettbewerbskategorien - Digitale Innovation & Apps für die Berge, Bergkleidung und Bergausrüstung und Berggastronomie-Konzepte offiziell vorgestellt werden. Sobald die Epidemie-Lage es zulässt, wird die Öffentlichkeit sie auf der Lagazuoi EXPO Dolomiti bei der Bergstation der gleichnamigen Seilbahn zwischen Cortina und dem Gadertal, inmitten der traumhaft schönen Kulisse bewundern können, wo sich eine Galerie und eines der höchsten Kulturzentren Europas befinden.

Die drei Gewinner

ICE MUSIC_Wir befinden uns im Skigebiet Pontedilegno-Tonale im Herzen des Presena-Gletschers in 2600 Metern Höhe. Hier wurde der Ice Dome realisiert, ein Theater, das vollständig aus Eis besteht und über Skipisten oder mit der Seilbahn erreichbar ist. Drei Monate im Jahr wird ein Programm nachhaltiger Veranstaltungen mit großen internationalen Gästen und Repertoires von klassischer Musik bis hin zu Jazz und Rock veranstaltet. Etwas Bühnenbeleuchtung, der Rest besteht praktisch nur aus Eis: Sogar die Instrumente - Violinen, Bratschen, Celli, Gitarren, Schlagzeug und ein riesiges Xylofon – mit denen das ParadICE Orchestra spielt. Das Publikum wird in eine irreale, magische Welt versetzt, die aus Klängen und Farben besteht. Dieser Zauber ist dem Schnee zu verdanken und schmilzt im Frühling dahin und das setzt den Schwerpunkt auf die jahreszeitlichen Zyklen und auf das Wasser: ein Schlüsselelement, eine Ressource, die noch nie so kostbar war, einem Symbol für grenzenlose Schönheit.

ILLEGIO_In Illegio, einem abgelegenen Dorf in Karnien, kann man abgeschieden leben und gleichzeitig die Welt umarmen. Hier wird die Ruhe und Stille der Bergwelt geschützt und doch der begeisterte Eifer der Kreativität willkommen geheißen, Funken der Schönheit, die Herz und Verstand erleuchtet. Vor einigen Jahren beschloss Don Alessio Geretti, zusammen mit dem Kulturverein San Floriano das Dorf mit Kunstausstellungen zu beleben. Nun blüht Illegio jedes Jahr mit Werken aus ganz Europa auf und verwandelt sich in ein weit verbreitetes Museum, das viele Besucher anzieht. Die Marginalität der Bergwelt und ihre Abgeschiedenheit werden zu einer Linse, durch die man Kunst lesen kann, und verleiht ihr mit einer „anderen“, stark innovativen Vision eine zentrale Rolle. Die Nachhaltigkeit des Projekts ist nicht nur ökologisch, sondern auch sozial: Ein großer Teil der lokalen Bevölkerung ist sowohl auf kultureller als auch auf mikro- unternehmerischer Ebene daran beteiligt.

WALL IN ART_Von Felsgravierungen bis hin zur Streetart: So verbindet Val Camonica Vergangenheit und Gegenwart miteinander und schreibt ein neues Kapitel für eine sehr antike Geschichte. So ist ein weit verbreiteter, von Wanderwegen durchzogener Park öffentlicher Kunst entstanden, der gemeinsam mit einem der angesehensten italienischen Writer, Ozmo – mit bürgerlichem Namen Gionata Gesi - angelegt wurde. Unter seiner Leitung haben acht junge Künstler in den Gemeinden Borno, Cerveno, Lozio und Malegno Kunstwerke verschiedener Stilrichtungen geschaffen. Diese erzählen vom zeitgenössischen öffentlichen Raum des Tals der Felsgravierungen, welches für eine der bemerkenswertesten Petroglyphen-Sammlungen der Welt bekannt ist, und bereichert es mit zeitgenössischen künstlerischen und kommunikativen Werten. Während man auf diesen Wegen spaziert, entdeckt man geheime Zusammenhänge zwischen den Epochen der Menschheitsgeschichte, zu interpretierende Symbole und kreative Visionen.


Entwicklung und Koordination von Sonderprojekten Lagazuoi Expo Dolomiti und Pressebüro DOC-COM